• Home
  • Der Verein
  • Chronik

Vereinsgeschichte

Chronik des TC Raiffeisen Achenkirch

 

2016:

3.Teilnahme beim Faschingsumzug im Februar mit Vereinsmitgliedern und Freunden.

Ausschank beim 5.Rad-Marathon am Achensee am 4./5.Juni.

7.Turnier “Golf trifft Tennis” am 7.Mai.

3.Kinder-Spielefest am 26.Mai mit 16 Spielstationen. Über 60 begeisterte Kinder haben teilgenommen.

Weitere Investitionen werden getätigt (Elektro-Heizstrahler, zusätzliche Sitzgarnituren sowie neue Bezüge, Thujen für den Außenbereich, etc.).

 

2015:

Am 21.März fand bereits die 6. “Saunanacht” für 15 begeisterte Wellness-Anhänger statt.

Trotz der kühlen Temperatur nahmen 32 Kinder beim Fest “Spiel und Spaß am Tennisplatz” teil.

Feuerbrennen am 13.Juni – nach Starkregen und Hagel konnte das Feuer trotzdem noch entzündet werden.

Erstmals fand Anfang August ein “5-Dörfer-Turnier” in Achenkirch statt. Leider war die Teilnehmerzahl aufgrund von Urlaub bzw. Verletzungen eher gering.

Ein weiterer Rückgang bei der Mitgliederentwicklung ist zu verzeichnen. Aktionen wie z.B. der “Kids Day” wurden nicht genutzt. Um den Nachwuchs weiterhin trainieren zu können, war ein Trainerwechsel erforderlich. Für diese Aufgabe konnten wir die ehemalige Profi-Spielerin Patricia Mayr-Achleitner und ihren Mann Michael gewinnen.

 

2014:

Teilnahme beim Faschingsumzug im Februar (Asterix und seine Gallier).

Bewirtung beim 3.Rad-Marathon am Achensee am 3./4.Mai 2014 sowie beim Ö3-Blobbing am 26./27.Juli 2014. Leider waren beide Tage verregnet und dementsprechend gering die Besucherzahl.

Nach jahrelanger Pause fand wieder ein Kinder-Spielefest mit rund 40 Teilnehmern statt.

Am 24.8.2014 haben rund 20 Mitglieder bei der “Cold-Water-Challenge” teilgenommen, die coole Aufführung war sogar auf YouTube zu sehen.

Einige Investitionen wurden getätigt (z.B. neue Linienblitze und Abziehmatten, ein neuer Geschirrspüler, etc.). Die Mitglieder-Entwicklung ist leider weiter rückläufig.

 

2013:

Auch 2013 wurde – gemeinsam mit dem WSV – die Bewirtung vom Rad-Marathon und dem 2-tägigen Ö3-Blobbing am Achensee übernommen. Dadurch war es möglich, einerseits die Wellness-Anlage im Vereinsheim zu erweitert (Whirlpool und Dusche im Außenbereich). Andererseits fließt ein beträchtlicher Anteil in ein neues Trainingsmodell, welches unseren Nachwuchsspielern die Möglichkeit bietet, nahezu jahresdurchgängig an Trainingsblöcken teilzunehmen.

Anstelle einer Weihnachtsfeier wurde am 12.10.13 ein Ausflug auf die Falkenmooshütte gemacht. Trotz Schnee (!) marschierten 20 Mitglieder bei sonnigem Wetter auf die Alm, wo bis in die späten Abendstunden gefeiert wurde.

 

2012:

Mitglieder vom Verein nahmen am Faschingsumzug teil. Als Wikinger samt “Schiff” schaffte man es sogar auf die Titelseite des Bezirksblattes. Dank unseres neuen Sponsors Tiwag konnten neue Mannschafts-Dressen angeschafft, Investitionen zur Modernisierung unseres Vereinsheimes getätigt und die Nachwuchs-Arbeit finanziell unterstützt werden. Aufgrund der erfolgreichen Saison 2011 spielten die DAMEN erneut in der Bezirksliga 1 sowie die HERREN Ü35 erstmals in der Landesliga B.

Gemeinsam mit dem WSV wurde die Bewirtung bei den Events “Rad-Marathon am Achensee” sowie “TT Wandercup in Achenkirch” durchgeführt. Ein Teil des Erlöses wurde in Form eines Schecks an die Brüder Markus und Martin Huber überreicht.

 

2011:

Erstmals fuhren 14 Leute ins Tenniscamp nach Riva del Garda und waren sowohl vom Hotel wie auch der Anlage begeistert. Neben der Teilnahme an der Mannschaftsmeisterschaft war 2011 auch ein Jubiläumsjahr. Beim 3-tägigen Seefest wurde das 35-jährige Bestehen des Tennisvereins sowie 80 Jahre Wintersportverein gefeiert. Das Ö3-Blobbing am Samstag sowie das Abschlusskonzert “Rock the Lake” am Sonntag waren die Höhepunkte. Rund 100 Mitglieder der beiden Vereine bzw. Freunde und sonstige freiwillige Helfer haben zum Gelinges dieses großen Events beigetragen. Als Dank fand im Oktober ein Essen im Schützenheim mit rund 70 Teilnehmern statt, bei dem wiederum der Sport im Vordergrund stand. 2er-Teams konnten Ihr Können beim Asphalt-Stockschießen und Luftgewehrschießen unter Beweis stellen.

 

2010:

Drei Mannschaften nahmen an der Bezirksmeisterschaft teil. Die Herren Ü35 waren erfolgreich und schafften den Aufstieg in die BZL 1. Die Herren 1 konnten die Klasse halten, die Damen mussten jedoch einen Abstieg in die BZL 2 hinnehmen. Trotzdem ein gutes Jahr für den Verein mit vielen netten Events. Auch der lang gehegte Wunsch nach einer eigenen Sauna konnte Ende des Jahres in die Tat umgesetzt werden.

Am 3.Juli 2010 fand das 1.Golf-Tennis-Turnier mit 20 Paarungen statt und wurde ab diesem Zeitpunkt zum fixen Bestandteil im Turnierkalender.

 

2009:

Eine Namensänderung auf TC Raiffeisen Achenkirch wurde durchgeführt.
5 Mannschaften nahmen an der Bezirksmeisterschaft teil. Aufgrund der Unwetterschäden vom 25.8.09 wurde die Saison frühzeitig beendet.

 

2008:

Die Damen konnten sich steigern und schafften in der BZL 2 den 2.Platz.
Herren I BZL 1: leider verlief die Saison nicht so erfolgreich wie die Jahre zuvor / der Abstieg in die BZL 2 war nicht zu verhindern.
Herren II BZL 3: Als Neueinsteiger mit noch unerfahrenen Jugendlichen konnte der 6.Platz von 7 erreicht werden.

 

2007:

Nach 16 Jahren Pausen kämpfte auch eine Damenmannschaft in der Bezirksliga 2 und erreichte den 3.Platz. Die Herren konnten in diesem Jahr alle 6 Begegnungen gewinnen und stiegen in die Bezirksliga 1 auf.

 

2006:

Die Herren nahmen nach längerer Pause wieder an der Bezirksmeisterschaft teil und stiegen in die 2.Liga auf. Evi Höpperger wurde Tiroler Clubmeisterin.
1-wöchiges Tenniscamp in Oberpullendorf mit 12 Teilnehmern.

 

2005:

Einige Mitglieder vom Wintersportverein übernahmen erstmals während einiger Wochen im Sommer die Betreuung/Ausschank im Clubheim. Im Gegenzug unterstützen die Mitglieder des Tennisclubs den WSV bei diversen Veranstaltungen.
1-wöchiges Tenniscamp in Porec (Kroatien) mit 18 Teilnehmern

 

2004:

Das Kinder- und Jugendtraining wurde forciert und war mit 33 Kids im Sommer sehr gut besucht.

 

2003:

Kinderolympiade mit Sommernachtsfest im Juli – umrahmt von der Band “Stella Alpin”. Ein wirklich gelungenes Fest!

 

2002:

Ein Materialschuppen wurde gebaut und das Fundament für eine Schlagwand erstellt, welche dann im Folgejahr verwendet werden konnte.

 

2001:

Das 25-Jahr-Jubiläum wurde am 8.Juli mit Feldmesse und anschließendem Frühschoppen – bis spät in den Abend – gefeiert.

 

2000:

Trotz allgemeinem Rückgang beim Tennissport zählt der Club immer noch 107 Mitglieder.

 

1996:

Von 3. bis 5.August wurde das 20-jährige Bestehen des TC Achenkirch in einem großen Festzelt mit Feldmesse und Ehrung verdienter Mitglieder gefeiert.

 

1995:

Im Frühjahr erfolgte der feierliche Einzug ins neue Clubheim. Es wurden 2 Herren-Mannschaften eingesetzt, um den jungen Nachwuchsspielern die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen zu sammeln.

 

1992 bis 1994:

Die Herren konnten sich steigern und belegten 1992 und 1993 jeweils den 3.Platz, rutschten aber 1994 auf den 4.Platz zurück.

 

1991:

Nach längeren Verhandlungen mit der Gemeinde wurde beschlossen, ein neues Clubheim zu errichten, welches in den Folgejahren zum Großteil in Eigenregie durch die Mitglieder durchgeführt wurde.

 

1990:

Gemeinsamer Ausflug in ein Tenniscamp nach Mali Losing mit 26 Teilnehmern.
Ein Damenteam kämpfte erstmalig in der Bezirksmeisterschaft und belegte den 6.Rang – die Herren kamen auf Platz 5.
Der Club zählt knapp 200 Mitglieder.

 

1989:

Aufgrund eines guten Vorbereitungs-Trainings konnten sich die Herren bei der Meisterschaft steigern und erreichten den 4.Platz.

 

1988:

Erstmalige Teilnahme an der Tiroler Meisterschaft. Die Herren belegten leider nur den letzten Rang.

 

1987:

Der Club konnte eine stolze Zahl von 87 Mitgliedern aufweisen.

 

1986:

Einweihung bzw. Eröffnung der “Tennishütte” im Rahmen des 1.Clubturniers.
Erstmals standen 2 Tennislehrer zur Verfügung. Das Interesse von Seiten der Mitglieder war sehr groß. Anschaffung einer Ballmaschine durch Hans Bußlehner. Für die Benützung zahlten die Mitglieder pro Stunde 50,– Schilling.

 

1985:

Feierliche Eröffnung der 3 neuen Tennisplätze.

 

1977:

Die Gemeinde stellte den Grund für 3 Tennisplätze im Sportzentrum zur Verfügung. Es vergingen jedoch einige Jahre, bis der Spatenstich erfolgte.

 

1976:

Am 12.Mai fand die Gründungsversammlung des TC Achenkirch statt.
Der Beitritt zum Tiroler Tennisverband sowie zur österr. Turn- und Sportunion erfolgte umgehend.